oasengestaltung trifft

Seit Oktober 2017 besteht eine Kooperation zwischen uns und dem europäischen Marktführer für Stauraumlösungen im Gartenbereich, der Firma Biohort Logo aus Österreich.
Unser Personal ist dort geschult und zertifiziert worden, um Ihnen eine hohe Qualität bei der Beratung und Montage der Biohort Logo-Produktpalette zu gewährleisten.
Es ist uns eine grosse Freude und Ehre gleichermaßen, unseren neuen Partner in Deutschland in den Postleitzahlbezirken 40/41/42/50/51/52/53 zu repräsentieren.

Hier finden Sie die aktuellen Preislisten.

   



Bambusballett

Bei einer Gartenneuanlage war ein Wunsch unserer Kundschaft eine Pflanzung vor der unansehnlichen Wand der Nachbargarage.
Von unserer hierzu entwickelten Idee eines Bambusballettes war der Kunde begeistert und beauftragte die Umsetzung.
Die Vorteile von Bambus als Gestaltungselement liegen auf der Hand:
Bambus als fernöstliches Süߟgras ist immergrün, wüchsig, pflegeleicht und ein sich im Wind wiegender, raschelnder Blickfang.
Wir wählten 5 verschiedenfarbige Sorten aus und konzipierten zusätzlich ein Lichtdesign für die dunkle Zeit des Jahres.
Als Ballettrock bekam jede Pflanze einen Reif aus Schachtringen.
Innerhalb des Schachtringes setzten wir dann die unverzichtbare Rhizomsperre, um das Expandieren der Wurzeln zu verhindern.
Das Ergebnis ist nun überaus sinnlich geraten.
Nicht nur die Ohren haben nun dieses Rascheln, welches immer ein wenig sommerlich klingt, auch den Augen wird des nächtens durch die sorgfältig gesetzte Halogenbeleuchtung ein Schattenballett auf der vorher so störenden Wand geboten.

   



oasengestaltung trifft BAUHAUS

Wir brauchen für unsere Arbeit bei Ihnen ständig Nachschub an Schrauben, Winkeln, Schläuchen, Werkzeug, Dünger, etc...
Der für uns als Handwerker bestsortierteste Baumarkt hierzulande ist das Bauhaus Logo.
Daher war unsere Freude und Ehre gleichermassen gross, als uns die dortige Geschäftsleitung anbot, exklusiv als Vertragspartner für die Montage der Produktlinien ihrer Gartenabteilung (Stadtgarten) mitzuwirken.

Seit Ende 2013 haben wir unser Geschäftsfeld erweitert und sind nun - neben der Betreuung unserer vielen Stammkunden - TÜV-zertifizierter Vertragspartner der Bauhaus Logo-Filialen
Düsseldorf-Gerresheim, Düsseldorf-Reisholz, Wuppertal-Barmen, Wuppertal-Lichtscheid und Essen.

Link zum Montageservice



Endlich ein vollwertiger Ersatz für Tropenholz!

Viele unserer Kunden wünschen sich eine langlebige (15 Jahre plus) Holzterrasse.
Das war im Außenbereich bisher nur mit tropischen Harthölzern wie z.B. Bangkirai, Meranti oder Teak umsetzbar, und gutes Tropenholz, d.h. von Naturschutzverbänden zertifiziertes Holz, war schwer erhältlich. Alles andere unzertifizierte Holz auf dem Markt stammt zu 99% aus illegalem Raubbau. Dadurch schwindet der Regenwald weltweit unwiederbringlich um ca. 4300 m² pro Sekunde. siehe den von uns entwickelten Zähler rechts >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Seit Anfang des Jahres ist nun ein Produkt im Handel, dass auf dem besten Wege ist, den Hartholzmarkt zu revolutionieren: die Terrassendiele aus Bambus.
Bambus gehört botanisch zur Familie der Süßgräser und ist ein schnell nachwachsender Rohstoff.
Somit ist die Verwendung (fast) frei von negativen Folgen für unsere Umwelt.
Wir zeigen Ihnen hier mit Bildbeispielen die Entstehung einer Bambusterrasse bei unserer Kundschaft.

Video über die Herstellung von Bambusdielen


   
   



Lobhudelei

Zu den Aufgaben des medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen (MDK) gehört u.a. die Qualitätskontrolle der Seniorenheime in Deutschland.
Dazu kommen die Fachprüfer unangemeldet in die jeweilige Einrichtung und prüfen dort unabhängig und vielschichtig die Qualität des Hauses, einschließlich der Außenanlagen.
So geschehen vor kurzem im Seniorenzentrum "Stadt Hilden", das mit der Bestnote 1,0 ausgezeichnet wurde.
Der Geschäftführer Holger Reinders berichtete uns freundlicherweise von einem Gespräch mit einer Prüferin. Sie erklärte ihm, dass sie im Rahmen ihrer Arbeit sehr viele Einrichtungen besucht und es in einigen mittlerweile auch Sinnesgärten gibt, aber die Gärten des Seniorenzentrums "Stadt Hilden" (von uns entworfen und angelegt) wären die sinnlichsten und schönsten, die sie bisher gesehen hat. :-)



Küchenbrunnen

Der Küchenbrunnen aus unserer Werkstatt ist nach der Winterpause im neuen Kleid zurück und erfreut die Bewohner und Besucher des S.innenhofes (siehe unten) im Seniorenzentrum
Stadt Hilden
.

   



Winterpause!?

Wir zeigen Ihnen hier gerne den Prototyp eines Hockers aus unserer Werkstatt.
Mit ihm beginnt eine Designreihe zum Thema Gartenmobiliar.
Wir verwenden ausschließlich meisterhaft verarbeiteten Edelstahl und - mit ökologischen Naturfarben - handlasierte deutsche Eiche.
Der Vertrieb findet - demnächst - statt unter dem Label 4buchstaben.
Als weitere lebensfrohe Elemente sind Stuhl, Tisch und Zweisitzer in Vorbereitung.
Die Ergebnisse werden wir Ihnen hier - nicht ohne Stolz - präsentieren ...

  



... und wieder ein neuer Kunde!

Die Firma sonepar ist Deutschlands Marktführer für den Elektrogroßhandel mit Standort in der Airport-City in Düsseldorf.
Wir freuen uns, sie als Kunden im neuen Jahr begrüßen zu dürfen.

  



Oasengestaltung meets Gehry

Nachdem der amerikanische Architekt Frank Gehry das Logo der Firma Oasengestaltung sah, entwarf er ein Ensemble für den Düsseldorfer Medienhafen. ;-)

   



S.innenhof

Der Beginn der Arbeiten für den neuen S.innenhof im Seniorenzentrum "Stadt Hilden" wird durch anhaltendes prächtiges Maiwetter begleitet...

Die Firma Oasengestaltung bedankt sich bei dem "Förderverein der gemeinnützigen Seniorendienste Stadt Hilden e.v." für diesen Auftrag und das damit erneut ausgesprochene Vertrauen in unsere planerischen und ausführenden Leistungen. (> siehe auch in der Navigation unter "Sinnesgarten")

Nachtrag: am 15. Juli war feierliche Einweihung mit Vertretern der Spender, dem Bürgermeister Horst Thiele, Freunden, den Mitarbeitern und unseren "Kunden", den Bewohnern.
Eine einhundertundeinjährige Frau in Begleitung ihres schelmisch lächelnden 75jährigen Sohnes sprach uns ein großes Lob aus.
Sie fände den Garten sehr schön und fühle sich hier wohl... :-)


   
   
   
   
  



Energetischer Raumteiler

Im Auftrag unserer Kundschaft entwarfen wir ein Pflanzgefäß,
das als bewegliches, mehrteiliges Modul eine Sitzecke optisch abtrennen soll.

Als Grundform wählten wir einen Klassiker aus den 50er Jahren, namentlich die Nierenform.
Bei der Suche nach einer Farbidee ließen wir uns von Henry Matisse inspirieren.
Sein Umgang mit Farben repräsentiert famos die reine Energie, und dies wiederum ist in der Tat das Geschäftsfeld unseres Kunden.
Bepflanzt sind die Gefäße mit dracaena reflexa "song of india", sowie dracaena reflexa "song of jamaica" als Hydrokulturen.


   
   



Die Regenbogenmaschine

In Düsseldorf am Ehrenhof ist zur Zeit das Plus-Energie-Haus , eine Wanderausstellung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, zu Gast.
Ein überaus interessantes, ambitioniertes Projekt, geht es doch hier um nicht mehr und nicht weniger als die Zukunft der Architektur und den intelligenten Umgang mit den Energiereserven unseres Planeten.

Die Firma oasengestaltung - mit freundlicher Unterstützung von - freut sich, bei diesem Projekt in Düsseldorf mit einer Bewässerungsanlage für 100 Bambuspflanzen mitwirken zu dürfen.

Bei den außergewöhnlich tropischen Temperaturen im Juli 2010 war der Bambus in dem vorhanden Pflanzmilieu der Außenanlage extrem durstgestresst und gefährdet. Die Betreuer des Projektes kamen mit dem Gießen nicht mehr nach. Durch den raschen Einbau zweier, voneinander unabhängiger, computergesteuerter Bewässerungsstränge ergibt sich ein Mehrfachnutzen:

  1. der Bambus wird mit einem unterirdischen Tropfschlauch bedarfsgerecht - und verbrauchsminimiert - mit Wasser versorgt und somit vor dem Verdursten gerettet.

  2. der Sprühnebel aus dem zweiten Wasserstrang für die Bewässerung der Bodenkrume schlägt sich in definierten Bereichen auf dem Holzdeck nieder, was das Microklima des Pavillons durch die entstehende Verdunstungskälte mit zusätzlicher Kühlung versorgt.

  3. bei Sonnenschein sieht man im Sprühnebel viele Regenbögen :-)



   
   



Sky Lounge

Unser Auftraggeber - www.haartistic.eu - bezog Mitte 2010 sein neues, exclusives Studio in der obersten Etage des Meditowers in Hilden auf der Bahnhofsallee.
Die Firma Oasengestaltung erhielt die ehrenvolle Aufgabe, die 160m² Dachterrasse sukzessiv zu einer Wellness-Sky-Lounge (Wohlbefindenhimmelszimmer) auszubauen.

Leider wurde bauseits ein sehr schlichtes Geländer angebracht, sodaß nun im ersten Schritt mit einem speziell für diesen Einsatzort von uns entworfenen und angefertigten Zaun diese ungünstige Optik korrigiert wurde. Gleichzeitig fand die erste Begrünung mit diversen Bambussorten in farbigen Designerleuchtkübeln statt.
Der Zaun hat an den stellen vor den Leuchtkübeln Aussparungen in Blütenform. Hierdurch ergibt sich eine wunderschöne nächtliche Fernwirkung, die die Aufmerksamkeit der zahlreichen Passagiere und Passanten rund um den Bahnhof auf sich zieht und eine zusätzliche, attraktive Werbung für das Studio darstellt.
Auch über den weiteren Verlauf unserer Gestaltungen so nah am Himmel werden wir Ihnen hier berichten.

   
  



Dobbycarbrunnen

Das neueste Modell aus unserer Wasserspielwerkstatt, Licht- und Wasserobjekt in einem.
Bestellnr. 406.123

   



... und wieder ein neuer Kunde!

Die firma oasengestaltung freut sich über einen neuen Kunden!

- eine Tochter der ag, die wir z.T. seit Jahren betreuen - beauftragte uns, ihre neuen Geschäftsräume botanisch auszustatten.

Eine besondere Herausforderung dabei war es, für laute und stressreiche Großraumbüros stilvolle, multifunktionale Pflanzgefäße zu entwickeln, die die Arbeitsbedingungen sowohl unter gesundheitlichen als auch ästhetischen Aspekten optimieren sollten.

Das dabei in unserer Werkstatt entstandene Gefäß Modell e.on/one vereinigt die Funktionen Sichtschutz, Schallschutz, Luftbefeuchtung, Staubfilter, Sauerstoffspender und Werbeträger.

   
   
   



Et jibbt nix Jutes, ausser man tut es. (Erich Kästner)

An dieser Stelle dokumentieren wir einige unserer ehrenamtlichen Tätigkeiten.

...heute kam Leon zu mir.
Die Beete für das diesjährige Pflanzenprojekt der Wilhelm-Busch-Grundschule müssen vorbereitet, der Schutzzaun erneuert werden.
Da kam der 8 jährige Schüler Leon auf mich zu, wir kennen uns seit unserem Pflanzenprojekt im letztem Jahr, an dem er feuereifrig teilnahm.
"Herr Okroy? Wissen sie, was ich später mal werden will?"
"Lass mich raten, Leon. Gärtner?"
"Ja, Gärtner!"

   



Sonnenblumen-in-den-Himmel-wachs-Experiment

Unsere Nachwuchsförderung läuft derzeit auf vollen Touren.
Lesen Sie bitte hierzu die Artikel der NRZ vom 19.04.2007 und 30.08.2007: